Master 3 : peripheres und zentrales Nervensystem

Voraussetzung : LMO1 und  LMO 6

        

3-tägiges Seminar

Ziele:

Revision der Basistests des Nervensystems sowie Ergänzung mit neuen Tests.

Diagnose und Behandlung mit LMO verbessern durch Kombination von verschiedenen erfassten osteopathischen Läsionen.

Neue spezifische klinische Anwendungen am Nervensystem entwickeln.

 

Praktischer Teil:

Schlüsselpunkte der zervikalen Nerven, der Nerven der oberen Extremitäten, der Nerven des Plexus lumbalis, des Nervus ischiadicus und neue Tests (Satellitenpunkte).

Test und Behandlung der Hirnnerven.

Test und Behandlung der Interkostalnerven.

Test und Behandlung der Nerven der Gesässgegend. 

Test und Behandlung des Hirns.

Test und Behandlung von Haut und Narben.

 

Klinische Anwendung: 

Behandlungsprotokoll der Schlüsselpunkte des peripheren Nervensystems, je nach Konsultationsgrund: Schlaf, Müdigkeit, Immunsystem, Wechseljahre, chronische rheumatische Beschwerden, Hauterkrankungen, Magen-Darm-Probleme, usw.

Behandlung von Erkrankungen des zentralen Nervensystems: Commotio cerebri (Gehirnerschütterung), Entwicklungsverzögerung, Folgen von Hemiplegie, Verhaltensauffälligkeiten, Stress und Ängstlichkeit, usw.

 

Programm:

1. Tag 

Morgen (9h - 13h)

Untersuchung der Thoraxnerven: Ermittlung der Schlüsselpunkte und Behandlung der Interkostalnerven. 

Klinische Anwendung: Thoraxschmerzen, Folgen von Trauma oder Fraktur der Rippen, Intercostal-Neuralgie, Zosterneuralgie, Bezug zu den Organen (Herz, Lunge, Magen, Leber), usw.

Nachmittag (14h30 - 18h30) 

Test und Behandlung der Nerven der Gesässgegend: Ermittlung der Schlüsselpunkte und Behandlung des Nervus ischiadicus in der Gesässgegend, des N. gluteus superior, des N. gluteus inferior, des Nervus cutaneus femoris posterior, des Nervus pudendus und der Nervi clunii.

Klinische Anwendung: lumbo-sacral Schmerzen, Ischialgie, Pudendusneuralgie, usw.

 

2. Tag

Morgen (9h - 13h)

Untersuchung der Schädelnerven: Ermittlung der Schlüsselpunkte und Behandlung des N. trigeminus, des N. facialis, der N. accessorius und des N. vagus.

Klinische Anwendung: Kopfschmerzen, Migräne, Zosterneuralgie, temporomandibuläre Dysfunktion, Dysästhesie oder Parese des N. facialis, Cervikalgien, vasovagale Reaktion, verschiedene neurovegatative Dysregulationen, usw.

Nachmittag (14h30 - 18h30)

Untersuchung des Gehirns: Ermittlung der Schlüsselpunkte und Behandlung des Kortex, Thalamus, limbisches System, Cerebellum und Hirnstamm.

Regulierung der zwei Gehirnhälften. 

Klinische Anwendung: Commotio cerebri (Gehirnerschütterung), Entwicklungsverzögerung, Folgen von Hemiplegie, Verhaltensauffälligkeiten, Stress und Ängstlichkeit, usw.

 

3. Tag

Morgen (9h - 13h)

Untersuchung der peripheren Nerven: Revision der Schlüsselpunkte (Hauptpunkte und Satellitenpunkte) der zervikalen Nerven, der Nerven der oberen Extremitäten, der Nerven des Plexus lumbalis und Teile des Nervus ischiadicus. 

Klinische Anwendung: neurale, muskuläre und artikuläre Dysfunktionen des Halses und der peripheren Extremitäten, Übereinstimmungen mit Akupunktur und allgemeinen Indikationen. 

Nachmittag (14h30 - 17h00)

Untersuchung von Haut und Narben: Ermittlung und Behandlung der verschiedenen Fixierungen von Haut und Gewebevernarbungen. 

Klinische Anwendung: Folgen von Verbrennungen, Traumata, Radiotherapie oder chirurgischen Eingriffen, Stauungsdermatitis, Keloidnarben, reflektorischer Hautschmerz, Bezug zu Wirbelsäule und Organen, usw.