Master 2 : Viszerales und vaskuläres System

Voraussetzung : LMO 1, LMO 4 und LMO 5

    

 

3-tägiges Seminar

Ziele:

Revision der Basistests des viszeralen und des vaskulären Systems sowie Ergänzung der globalen Untersuchung mit neuen Tests.

Präsentation von originalen Dissektionen, die einen besseren Zugang zum viszeralen und vaskulären System bieten.

Diagnose und Behandlung mit LMO verbessern durch Kombination von verschiedenen erfassten osteopathischen Läsionen.

Neue spezifische klinische Anwendungen am viszeralen und vaskulären System sowie am autonomen Nervensystem entwickeln.  

 

Praktischer Teil:

Basistests und neue Tests für das viszerale System: Herz, Lig. teres hepatis, Zwerchfell, Perineum, usw.

Basistests und neue Tests für das vaskuläre System: das venöse System, das lymphatische System, Kopfarterien und Hirnarterien.

 

Klinische Anwendung: 

Schwangerschaft (begleitende Behandlung, Geburtsvorbereitung, Postpartum), vaskuläre Erkrankungen (venös und lymphatisch), neurovegetative Dysfunktionen, Dysregulation durch latente Übersäuerung, chronische Müdigkeit usw.

 

Programm:

1. Tag 

Morgen (9h - 13h)

Untersuchung der Bauchorgane: Revision der Basistest an den Bauchorganen und Integration von neuen Tests. 

Klinische Anwendung: funktionelle Pathologien des Magens, der Leber, des Darms, des Urogenitaltrakts usw.

Nachmittag (14h30 - 18h30) 

Untersuchung der Thoraxorgane: Revision der Basistest an den Thoraxorganen und Integration von neuen Tests (Herz, Diaphragma).

Klinische Anwendung: Funktionelle kardio-vaskuläre und respiratorische Pathologien.

 

2. Tag

Morgen (9h - 13h)

Untersuchung des vaskulären Systems von Bauch und Thorax: Revision der Basistests an den Arterien sowie Integration von neuen Tests (Venen- und Lymphsystem).

Klinische Anwendung: diverse vaskuläre Probleme, neuro-vegetative Dysfunktionen, usw.

Nachmittag (14h30 - 18h30)

Untersuchung der Hirnarterien: Evaluation der Arteria ophtalica, der Art. cerebralis anterior, media und posterior, der Art. hypothalamo-hypophysaria und des Truncus basilaris.

Klinische Anwendung: Funktionelle Pathologien des zentralen Nervensystems, Folgen von Gehirnerschütterungen, Folgeerkrankungen von Schlaganfällen, Hemiplegie, Parkinson, usw.

 

3. Tag

Morgen (9h - 13h)

Untersuchung des Perineums: Evaluation und Behandlung des Perineums mit neuen Tests (Bänder, Sehnen und Muskeln), Kombination des abdominalen und extern perinealen Zugangs.

Klinische Anwendung: lumbo-pelvische Dysfunktionen, Schwangerschaft, Postpartum, Rektusdiastasen, Urogenitaltraktprobleme, Folgen von chirurgischen Eingriffen, usw.

Nachmittag (14h30 - 17h00)

Zusammenfassung: Integration und Praxis der Tests des viszeralen und des vaskulären Systems in der globalen osteopathischen Untersuchung.